Die barocke Kulisse der Fleckenhäuser


«Feuerwerk der Musik» handelt von der Gründung von Münster (Beromünster erst seit 1935) bis zur Gemeindereform, in welcher sich die 4 Gemeinden Beromünster, Gunzwil, Neudorf und Schwarzenbach etappenweise zur fusionierten Gemeinde Beromünster zusammengeschlossen haben. Der Fleckenbrand von 1764, die Auswirkungen der französischen Revolution wie auch die Geschichte des Landessenders werden in einem Gesamtkunstwerk dargestellt. Die Verschmelzung von Musik, Schauspiel, Bild, Ton und Feuerwerk im Flecken Beromünster ist einzigartig und lässt hautnah miterleben, was sich hier in 1'000 Jahren ereignete. Eine mystische Atmosphäre ist garantiert!

 

Der Flecken, verbunden mit der einzigartigen Abendstimmung innerhalb der barocken Gebäudezeilen, ist einmalig schön und drängt sich für ein natürliches Bühnenbild geradezu auf.

Situationsplan

(durch anklicken vergrösserte Ansicht)

Wichtige Hinweise

Das Veranstaltungsgelände öffnet um 17.30Uhr

 

Die Aufführung dauert ca. 90 Minuten; es gibt keine Pause

 

Der Zuschauerraum befindet sich unter freiem Himmel. Wir empfehlen Ihnen deshalb warme und wetterfeste Kleidung; keine Regenschirme aus Gründen der freien Sicht auf die gedeckte Bühne.